ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

 

1.GELTUNGSBEREICH UND GEGENSTAND DER ALLGEMEINEN GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Der Geltungsbereich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) umfassen sämtliche Aktivitäten von Sandro Primus (nachfolgend Dienstleistungserbringer/Veranstalter genannt), wie Workshops, Retreats, Coachings, Events, Meditation, Massagen, Clearings, Selbstverteidigung, Fitness, Personal Training und Artefakte (arteprimus.ch) und/oder nicht genannte Vertragsabschlüsse, welche im Zusammenhang mit den vorgenannten Geschäftstätigkeiten stehen.

Der Dienstleistungserbringer stellt vorwiegend kostenpflichtige Dienstleistungen im Bereich der oben genannten Angebotspallette zur Verfügung. Die vorliegenden AGB sind auf sämtliche Dienstleistungen, die von Teilnehmern/innen auf irgendeine Weise (per Telefon, Email, Online, Mobile, usw.) mit dem Dienstleistungserbringer vereinbart wurden, anwendbar. Teilnehmer/in ist jede natürliche oder juristische Person, die Leistungen in Anspruch nimmt, welche vom Dienstleistungserbringer erbracht werden oder sich für den Bezug solcher Dienstleistungen beim Diensterbringer angemeldet hat. Mit der Nutzung eines oder mehrerer Dienste erklärt sich der/die Teilnehmer/in unwiderruflich mit der Anwendung der vorliegenden AGBs einverstanden.

Ebenfalls gelten grundsätzlich vorliegende AGBs vollumfänglich und ergänzend/abweichend auch für Ausland-Kurse.

  1. ALLGEMEINES

2.1

Für die Durchführung sämtlicher Kurse, Workshops, Coachings, Einzelunterricht, Privat- und/oder Business Lektionen in den oben erwähnten Bereichen, sowie sonstige Veranstaltungen, gelten vorliegende AGB als vereinbart. Spätestens mit verbindlicher Anmeldung gelten diese Geschäftsbedingungen als rechtsverbindlich und vom Teilnehmer angenommen und akzeptiert.

2.2

Abänderungen zu diesen AGB sind grundsätzlich ausgeschlossen. Abweichende Sondervereinbarungen haben nur dann Wirksamkeit, wenn diese schriftlich vereinbart wurden. Allfällig derart vereinbarte Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen haben jedenfalls nur für das jeweilige Rechtsgeschäft Gültigkeit, ausdrücklich nicht für Folgegeschäfte bzw. Neuanmeldung nach Beendigung eines Kurses, Workshops, Einzelstundenunterricht oder der jeweiligen Veranstaltung (umfassend bezeichnet vorstehend in Ziff. in 2.1).

  1. LEISTUNGSUMFANG

Die Leistungen umfassen die Durchführung und Veranstaltung von Kursen, Retreats, Workshops, Einzelunterricht, Business Kurse und Workshops im In- und Ausland in den oben genannten Bereichen.

  1. KOSTEN, PREISE UND ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

4.1

Die aktuellen Kosten für Lektionen, Einzelunterricht, Business Lektionen, Coachings sowie Workshops finden sich auf der Webseite sowie auf Prospekten und Flyern bzw. werden diese auf Anfrage schriftlich übermittelt.

4.2

Anmeldungen für alle Angebote, sind mit deren Eingang per E-Mail beim Dienstleistungserbringer oder mit der Überweisung der Reservationszahlung rechtsverbindlich. Bei telefonischen Anmeldungen werden diese per E-Mail bestätigt. Mit Erhalt des Bestätigungs-E-Mails seitens des Teilnehmers/der Teilnehmerin sind auch diese Anmeldungen rechtsverbindlich und können in Rechnung gestellt werden. Nachdem die Anmeldung bei uns eingetroffen ist, senden wir den Teilnehmern eine Reservationsbestätigungs-E-Mail und in den folgenden Tagen eine Rechnung für die Bezahlung des Angebotes. Der dort aufgeführte Zahlungstermin ist verbindlich. Das Nichtbezahlen des Kursgeldes gilt nicht als Abmeldung.

4.3

Die vollständige Bezahlung von Einzellektionen erfolgt jeweils vor dem Unterrichtsbeginn, bei Abschluss der Terminbuchung. Die vollständige Bezahlung vom Angebot erfolgt jeweils – . sofern nicht anders vereinbart bzw. angegeben – vor dem ersten Tag in bar oder via Einzahlung.

  1. KONDITIONEN UND STORNOBEDINGUNGEN (RÜCKERSTATTUNG)

5.1:

  • Alle Preise verstehen sich exkl. MwSt. von derzeit 7.7%. (ab Januar 2024; 8.1%)
  • Time-Stop-1: Bei Vorliegen eines wichtigen Grundes (Krankheit, Unfall) für die Dauer des Arztzeugnisses (min. 3 Wochen, max. 3 Monate). Der Time-Stop muss zusammen mit einem entsprechenden Arztzeugnis an Sandro Primus via E-Mail oder Post zeitnah eingereicht werden. Einmalig wird die Zeitgutschrift direkt an die vereinbarte Zeitdauer angehängt.

Der Dienstleistungserbringer wird bestrebt sein, die alternativen Angebote gemäss Präsentation auf seiner Homepage sandroprimus.com, wie bspw. Meditation oder/und Clearing/Healing-Sessions während dieser Zeit anzubieten. Diese energetisch/geistige Arbeit unterstützt und beschleunigt den Heilungsprozess.

  • Time-Stop-2: Ist es dem Dienstleistungserbringer aus wichtigen Gründen (Krankheit, Unfall) nicht möglich, die vereinbarte Dienstleistung zu erbringen, wird für diese Dauer eine Zeitgutschrift an die vereinbarte Zeitdauer angehängt.
  • Eine vorzeitige Auflösung der Vereinbarung über die erworbene Dienstleistung des Dienstleistungserbringers und die entsprechende Rückerstattung der bereits geleisteten Zahlung können nur in Härtefällen gewährt werden, wobei kein Anspruch darauf besteht. Als Härtefälle gelten: länger andauernde Krankheit oder Unfall, definitiver Wechsel, sowohl des Wohn- wie auch des Arbeitsortes (weiter als 30 km von Zürich entfernt). Der Antrag muss zusammen mit einem schriftlichen Rückerstattungsgesuch und den notwendigen Bestätigungen wie z.B. Arztzeugnis, Arbeitgeberbestätigung, Nachweis der Einwohnerkontrolle eingereicht werden. Der Rest der vereinbarten Zeitdauer wird pro rata rückerstattet, sofern die vorliegenden Fakten, sowie die benötigten Unterlagen vollumfänglich eingereicht wurden.
  • Die Anzahl Stunden je Angebot werden mit bestätigten Daten zu Beginn der Periode versehen und die Gesamtleistung vor Beginn der ersten Stunde vorausbezahlt.
  • Daten können bis 48 Stunden vorher zw. MO und FR per Email verschoben werden. Der Dienstleistungserbringer offeriert drei Ersatz-Daten. Lässt sich dennoch kein Ersatz finden, so verfällt die Stunde.
  • Stunden der einen Periode können nicht auf eine andere Periode übertragen werden. (Ausnahme Time-Stop 1 und 2).
  • Stunden können nicht auf eine andere Person übertragen werden.
  • Verstirbt der Dienstleistungsempfänger während der vereinbarten Periode, verfallen die bereits vereinbarten Stunden zu diesem Zeitpunkt.
  • Zusätzliche Stunden können jederzeit mit Vorauszahlung dazugekauft werden.
  • Ist das gekaufte Kontingent an Lektionen vor Ablauf der vereinbarten Periode aufgebraucht, können weitere Lektionen bis zum vereinbarten Ablauf der Periode dazugekauft werden.
  • Die Vorbereitung seitens Sandro Primus ist bis zu einer Stunde kostenfrei. Weitere Aufwände werden nach vorgängiger Absprache mit dem entsprechenden Stundenansatz verrechnet.
  • Kündigungsmöglichkeiten:
  • Verträge mit einer Laufzeit von 3 Jahren können mit einer Frist von 12 Monaten gekündigt werden.
  • Verträge mit einer Laufzeit von 2 Jahren können mit einer Frist von 9 Monaten gekündigt werden.
  • Verträge mit einer Laufzeit von einem Jahr können mit einer Frist von 6 Monaten gekündigt werden.
  • Verträge mit einer Laufzeit von einem halben Jahr können mit einer Frist von 3 Monaten gekündigt werden.

Die geplanten/bestätigten Daten/Zeitaufwände während der jeweiligen Kündigungsfrist sind vollumfänglich zu entgelten, auch wenn sie nicht mehr genutzt werden wollen.

5.2 WORKSHOPS

Bei einer Teilnahmeverhinderung an Workshops hat der/die Teilnehmer/in immer die Möglichkeit eine Ersatzperson zu finden. Dies unter schriftlicher Mitteilung per E-Mail unter Angabe von Name/Vorname und E-Mail Adresse der Ersatzperson.

Der Erlass bzw. die Rückerstattung des Kursgeldes ist wie folgt geregelt:

Abmeldezeitpunkt                                                         Rücktrittsgebühr

  • bis 2 Monate vor Veranstaltungsbeginn: 25% des Kursgeldes
  • bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn:  50% des Kursgeldes
  • unter 14 Tagen vor Veranstaltungsbeginn: 100% des Kursgeldes

Nicht besuchte Lektionen können nicht nachgeholt werden und werden nicht zurückerstattet. Bei Abwesenheit (Krankheit, berufliche Belastung, andere Gründe) oder bei Abbruch des Workshops besteht keinerlei Anspruch auf Reduktion oder Rückzahlung.

5.3

Der Dienstleistungserbringer behält sich das Recht vor bei Krankheit oder Unvorhersehbarem die Lektion – auch kurzfristig – abzusagen oder sich von einer entsprechend qualifizierten Person vertreten zu lassen. Die Teilnehmer werden schnellstmöglich per E-Mail oder SMS über einen Ausfall informiert mit Ausnahme von nicht vorhersehbaren Ausfällen.

5.4

Um Workshops/Kurse unter optimalen Bedingungen durchführen zu können, legen wir je nach Veranstaltung/Kurs eine minimale und eine maximale Teilnehmerzahl fest. Bei ungenügender Teilnehmerzahl wird der Kurs in der Regel nicht durchgeführt und die Kurskosten zurückerstattet.

5.5 PRIVATSTUNDEN

Absagen für Privatstunden werden nur akzeptiert, sofern die entsprechende Information per E-Mail mindestens 48 Stunden vor Beginn vorliegt.

  1. TEILNAHMEFÄHIGKEIT, EIGENVERANTWORTUNG

6.1

Vor der Teilnahme an den Lektionen des Dienstleistungserbringers ist von jedem Teilnehmer/jeder Teilnehmerin ein Gesundheitsfragebogen auszufüllen, mit dem der/die  Teilnehmer/in erklärt, dass der Teilnahme an Lektionen keine gesundheitlichen Bedenken entgegenstehen. Bei allen Kursen, Lektionen, Einzelunterricht, Business Lektionen und Workshops ist Selbstverantwortlichkeit und normale psychische und physische Belastbarkeit und Kondition vorausgesetzt. Bei akuten körperlichen oder psychischen Problemen sollte vorher mit einem Arzt abgeklärt werden, ob der entsprechende Kurs zu diesem Zeitpunkt sinnvoll ist. Bspw. können Meditationskurse oder Clearings eine heilsame Wirkung auf das körperliche, geistige und psychische Wohlbefinden haben. Sie stellen jedoch keine medizinischen oder psychotherapeutischen Behandlungen dar.

6.2

Vorhandene psychische oder physische gesundheitliche Einschränkungen aber auch eine bestehende Schwangerschaft sind dem Dienstleistungserbringer spätestens zu Beginn des Kurses/Workshop/Veranstaltung zu melden. Sollte im Laufe des Kurses/Veranstaltung/Workshop eine gesundheitliche Einschränkung oder eine Schwangerschaft eintreten, ist der Dienstleistungserbringer umgehend zu informieren.

Jeder Teilnehmer/jede Teilnehmerin nimmt an diesen Kursen eigenverantwortlich teil, sodass es auch im Ermessen des jeweiligen Teilnehmers/Teilnehmerin liegt, vor der Teilnahme an den Kursen/Veranstaltungen/Workshops sich ärztlichen Rat einzuholen. Sollte ein Kursteilnehmer/eine Kursteilnehmerin Zweifel an seiner/ihrer gesundheitlichen oder seelischen Eignung zur Teilnahme haben, so wird ihm/ihr jedenfalls empfohlen vor Anmeldung entsprechenden fachkundigen Rat einzuholen.

Der Teilnehmer/die Teilnehmerin ist sich bewusst, dass bei physischem Training immer ein Restrisiko hinsichtlich Verletzungen oder plötzlich eintretenden gesundheitlichen Beschwerden besteht. Der Abschluss einer entsprechenden Versicherung ist Sache des Teilnehmers/Kunden. Damit in Zusammenhang stehende Forderungen können gegenüber dem Dienstleistungserbringer nicht geltend gemacht werden.

  1. HAFTUNG

7.1

Der Dienstleistungserbringer übernimmt die Haftung für die ordnungsgemässe Durchführung der Kurse/Veranstaltung/Workshops im Rahmen der gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen. Eine darüberhinausgehende Haftung insbesondere unter dem Titel des Schadenersatzes wird ausdrücklich ausgeschlossen. Der Dienstleistungserbringer übernimmt daher keine wie auch immer geartete Haftung, insbesondere keinerlei Haftung im Falle des Verschweigens allfälliger körperlicher oder seelischer Leiden durch den Teilnehmer/die Teilnehmerin, welche die Teilnahme an den Veranstaltungen/Workshops für nicht ratsam erscheinen lassen.

Der Dienstleistungserbringer behält sich vor, Teilnehmer/innen abzulehnen, sofern er der Ansicht ist, dass die gesundheitlichen oder psychischen Voraussetzungen für die Teilnahme am Kurs nicht gegeben sind. Diese Ablehnung kann auch noch kurzfristig bzw. auch noch während laufender Kurse vorgenommen werden.

7.2

Die Nutzung der Kursräumlichkeiten und Angebote erfolgt für die Teilnehmer/innen auf eigene Gefahr. Es wird keinerlei Haftung für die von Teilnehmer/innen mitgebrachten Wertgegenständen übernommen.

7.3

Für alle seitens des Dienstleistungerbringers organisierten Kurse, Veranstaltungen und Retreats schliesst der Dienstleistungserbringer jegliche Haftung für entstandene Schäden aus. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen sind daher selber für eine ausreichende Versicherungsdeckung verantwortlich. Für Diebstahl und Verlust von Gegenständen kann der Dienstleistungserbringer nicht haftbar gemacht werden

7.4

Ereignis ausserhalb des Einflussbereichs des Dienstleistungserbringers:

Bei Eintritt eines Ereignisses, welches ausserhalb des Einflussbereichs und der Kontrolle des Dienstleistungserbringers liegt, übernimmt er keine Haftung oder Verantwortung für die Nichterfüllung oder verspätete Leistung jeglicher Pflichten aus diesen AGB und den darauf basierenden Vertragsbeziehung. Ein Ereignis ausserhalb des Einflussbereichs des Dienstleistungserbringers liegt beispielsweise in folgenden Fällen vor: 

  • bei Streiks, Sperren oder anderen industriellen Handlungen durch dritte Parteien, Invasionen, Terroristenanschläge, Krieg, Feuer, Explosionen, Stürmen, Fluten, Erdbeben, Epidemien, Pandemien, anderen Naturkatastrophen, oder das Versagen von öffentlichen oder privaten Kommunikationsnetzwerken oder die Nutzungsunfähigkeit der Schienen-, Versand-, Flug-, Kraftfahrtstrecken oder anderer Mittel des öffentlichen oder privaten Verkehrs
  • Sollte es zu einem Ereignis ausserhalb des Einflussbereichs des Dienstleistungserbringers kommen, das die Erfüllung seiner Pflichten innerhalb des Vertrags beeinflusst, werden die Teilnehmer und Teilnehmerinnen zum nächstmöglichen Zeitpunkt darüber informiert.
  1. RETREATS / WORKSHOPS in den oben genannten Bereichen

8.1

Anmeldung und Buchung

Die Anmeldung erfolgt via E-Mail oder Kontaktformular. Nachdem die Anmeldung beim Dienstleistungserbringer eingetroffen ist, sendet er den Teilnehmer eine E-Mail Bestätigung mit der Bankverbindung für die Bezahlung des Angebots. Der dort aufgeführte Zahlungstermin ist verbindlich. Die Anmeldung ist verbindlich und verpflichtet zur Zahlung. Das Nichtbezahlen gilt nicht als Abmeldung. Bei begrenzter Teilnehmerzahl werden die Anmeldungen in der Reihenfolge des zeitlichen Eingangs berücksichtigt. Es gilt der Eingang der Überweisung.

8.2 

Zahlungskonditionen/Anzahlung/Restzahlung

Bei der Anmeldung wird eine Reservationsbestätigung versandt. Die darauf enthaltenen Zahlungskonditionen sind verbindlich. Erfolgt die Zahlung nicht fristgerecht, kann der Dienstleistungerbringer die Leistungen verweigern und die Annullationskosten geltend machen.

8.3 

Rücktrittbedingungen/Annullationskosten

Bei einer Annullation werden folgende Annullationskosten erhoben: bis 60 Tage vor Reiseantritt CHF 500.- für Retreats im Ausland. Bei einer Annullation zu einem späteren Zeitpunkt ist eine Rückerstattung der Gesamtkosten ausgeschlossen. Der Teilnehmer hat die Möglichkeit einen Ersatzteilnehmer zu nennen. Dies muss zeitgleich mit der Absage geschehen. Es wird eine Bearbeitungsgebühr von CHF 100.- fällig sowie allfällige Umbuchungskosten.

8.4

Rücktritt bei Firmenschulungen 

Bei Firmenschulungen ist der Rücktritt bis zum 15. Tag vor Kursbeginn kostenfrei. Bei Absagen bis zum 8. Tag vor Kursbeginn werden 50% der Kursgebühr berechnet. Eine spätere Absage löst die vollen vereinbarten Kursgebühren aus.

8.5

Programmänderungen

Programm sowie Änderungen einzelner Leistungen (Unterkunft, Lehrer, Transportmittel) aus unvorhersehbaren Umständen oder Sicherheitsgründen, bleiben ausdrücklich vorbehalten und werden hiermit von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern anerkannt. Allfällige Mehrkosten gehen in diesem Fall zu Lasten des Teilnehmers. Der Dienstleistungserbringer bemüht sich, gleichwertige Ersatzleistungen anzubieten.

8.6

Persönliche und gesundheitliche Voraussetzungen

Bei den Angeboten wird eine gute Gesundheit und stabile psychische Verfassung vorausgesetzt. Der Teilnehmer/die Teilnehmerin nimmt selbstverantwortlich teil und verpflichtet sich den Dienstleistungserbringer über evtl. physische und/oder psychische Beeinträchtigungen zu informieren.

Vor der Teilnahme holt er/sie gegebenenfalls den Rat eines entsprechenden Arztes oder Psychotherapeuten ein. Sollte ein Teilnehmer/eine Teilnehmerin die physischen oder psychischen Voraussetzungen nicht erfüllen, kann der Dienstleistungserbringer den Teilnehmer/die Teilnehmerin vom Angebot  ausschliessen. Diesbezüglich entstandene Kosten usw. gehen zu Lasten des Teilnehmers/der Teilnehmerin und der bezahlte Preis kann nicht zurückerstattet werden.

8.7

Allg. Versicherungsbestimmungen

Für alle vom Dienstleistungserbringer organisierten Kurse, Veranstaltungen, Weiterbildungen, Workshops, Einzelstunden und Retreats schliesst der Dienstleistungserbringer jegliche Haftung für entstandene Schäden aus. Der Teilnehmer/die Teilnehmerin ist daher selber für eine ausreichende Versicherungsdeckung verantwortlich. Für Diebstahl und Verlust von Gegenständen kann der Dienstleisungserbringer nicht haftbar gemacht werden. Es ist in jedem Fall Sache der Teilnehmer/innen in ihrem Domizilland eine ausreichende Kranken-/Unfall-Versicherung mit Geltungsbereich im In- und Ausland abzuschliessen.

8.8

Programm- und Preisänderungen

Programm- und Preisänderungen sowie Änderungen dieser AGB bleiben vorbehalten.

  1. GERICHTSSTAND, GÜLTIGES RECHT

9.1

Es gilt Schweizer Recht; der ausschliessliche Gerichtsstand im Zusammenhang mit diesen Allgemeinen Vertragsbestimmungen ist Zürich 1.

9.2

Mündliche Nebenabreden werden nicht getroffen. Änderungen und Ergänzungen dieser AGB’s und sämtlicher individueller Vereinbarungen bedürfen der Schriftform. Dasselbe gilt für die Aufhebung dieses Schriftformerfordernisses.

  1. DATENSCHUTZ

10.1

Der Dienstleistungserbringer verpflichtet sich, die persönlichen Daten und Informationen vertraulich zu behandeln und nicht an Dritte weiterzugeben. Ausgenommen hiervon ist die Weitergabe von Daten an Mitarbeiter und Geschäftspartner aus organisatorischen Gründen. Ebenso verpflichtet sich der Teilnehmer/die Teilnehmerin Informationen über andere Kursteilnehmer vertraulich zu behandeln.

10.2

Aufnahmen (Foto/Film), die vom Dienstleistungserbringer während der Kurse gemacht werden, dürfen für eigene Werbezwecke verwendet und veröffentlicht werden. Der Dienstleistungserbringer ist berechtigt Personendaten aufzubewahren und für eigene Administrations- und Marketingzwecke zu verwenden. Die Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

10.3

Der Versand der Newsletter erfolgt mittels des Versanddienstleisters ‚MailChimp‘, einer Newsletterversandplattform des US-Anbieters Rocket Science Group, LLC, 675 Ponce De Leon Ave NE #5000, Atlanta, GA 30308, USA. Die Datenschutzbestimmungen des Versanddienstleisters können Sie hier einsehen. The Rocket Science Group LLC d/b/a MailChimp ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäisches Datenschutzniveau einzuhalten (PrivacyShield). Der Versanddienstleister wird auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO und eines Auftragsverarbeitungsvertrages gem. Art. 28 Abs. 3 S. 1 DSGVO eingesetzt.
Der Versanddienstleister kann die Daten der Empfänger in pseudonymer Form, d.h. ohne Zuordnung zu einem Nutzer, zur Optimierung oder Verbesserung der eigenen Services nutzen, z.B. zur technischen Optimierung des Versandes und der Darstellung der Newsletter oder für statistische Zwecke verwenden. Der Versanddienstleister nutzt die Daten unserer Newsletterempfänger jedoch nicht, um diese selbst anzuschreiben oder um die Daten an Dritte weiterzugeben.

10.4

Datenschutzerklärung für YouTube
Diese WebSite nutzt Plugins der von Google betriebenen Seite YouTube. Betreiber der Seite ist die YouTube LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA. Wenn Sie eine unserer mit einem YouTube-Plugin ausgestatteten Seiten besuchen, wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt. Dabei wird dem Youtube-Server mitgeteilt, welche unserer Seiten Sie besucht haben.
Wenn Sie in Ihrem YouTube-Account eingeloggt sind ermöglichen Sie YouTube, Ihr Surfverhalten direkt Ihrem persönlichen Profil zuzuordnen. Dies können Sie verhindern, indem Sie sich aus Ihrem YouTube-Account ausloggen.
Weitere Informationen zum Umgang von Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von YouTube unter: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy.
Hinweis betreffend Datenübermittlungen in die USA (Vereinigte Staaten von Amerika)
Aus Gründen der Vollständigkeit weisen wir Sie darauf hin, dass für Nutzer mit Sitz in der Schweiz Überwachungsmassnahmen von US-Behörden bestehen, welche generell die Speicherung aller personenbezogenen Daten aus der Schweiz – welche in die USA übermittelt wurden – ermöglicht.
Dies geschieht ohne Differenzierung, Einschränkung oder Ausnahme anhand der verfolgten Ziele und ohne ein objektives Kriterium, das es ermöglicht, den Zugang der US-Behörden zu den Daten und deren spätere Nutzung auf ganz bestimmte, strikt begrenzte Zwecke zu beschränken, die mit dem Zugang zu diesen Daten als auch mit deren Nutzung verbundenen Eingriffe zu rechtfertigen vermögen. Ausserdem weisen wir Sie darauf hin, dass in den USA für die betroffenen Personen aus der Schweiz, keine Rechtsbehelfe vorliegen, die es erlauben würden, Zugang zu den Sie betreffenden Daten zu erhalten und deren Berichtigung oder Löschung zu erwirken, resp. kein wirksamer gerichtlicher Rechtsschutz gegen generelle Zugriffsrechte von US-Behörden vorliegt. Wir weisen den Betroffenen/die Betroffene explizit auf diese Rechts- und Sachlage hin, um eine entsprechend informierte Entscheidung zur Einwilligung in die Verwendung seiner/ihrer Daten zu treffen.
Nutzer mit Wohnsitz in einem Mitgliedstaat der EU weisen wir darauf hin, dass die USA aus Sicht der Europäischen Union nicht über ein ausreichendes Datenschutzniveau verfügt.
10.5

Wir können diese Datenschutzerklärung jederzeit ohne Vorankündigung anpassen. Es gilt die jeweils aktuelle, auf unserer Website publizierte Fassung. Soweit die Datenschutzerklärung Teil einer Vereinbarung mit Ihnen ist, werden wir Sie im Falle einer Aktualisierung über die Änderung per E-Mail oder auf andere geeignete Weise informieren.

10.6

Wenn Sie Fragen zum Datenschutz haben, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail oder wenden Sie sich direkt an die für den Datenschutz zu Beginn der Datenschutzerklärung aufgeführten, verantwortlichen Person in unserer Organisation.

 Quelle: Datenschutz-Generator von SwissAnwalt

  1. DIVERSES/SONSTIGES

11.1



Kost, Logis und Organisation werden vollständig vom Auftraggeber übernommen.

11.2

Reisedistanzen werden mit dem schnellsten Verkehrsmittel organisiert – Autofahrten bis max. 2 Std., 
Zugfahrten bis max. 4 Std, ab 4 Std Flugzeug – continental/Economy, intercontinental/Business. 


11.3

Unterkunft in sauberem/ruhigem Pension-/Hotelzimmer mit Bad – keine Privaträume der Kunden

  1. SALVATORISCHE KLAUSEL

Sollte eine der Bestimmungen dieser AGB aus irgendeinem Grund rechtswidrig, ungültig oder nicht durchsetzbar sein oder werden, so berührt dies die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Sofern nichts anderes vereinbart, gilt die unwirksame Bestimmung als durch eine wirksame Bestimmung ersetzt, die dem wirtschaftlichen Zweck der Bestimmung und dem Willen der Parteien zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses weitestgehend Rechnung trägt. Gleiches gilt für eventuelle Lücken in diesen AGB.

  1. SICHERHEITSVORKEHRUNGEN

13.1

Der Dienstleistungserbringer verpflichtet sich, in Systemen, Programmen usw., die ihm gehören und auf die er Einfluss hat, für Sicherheit nach aktuellem technischem Stand zu sorgen, sowie die Regeln des Datenschutzes zu befolgen.

13.2

Die Teilnehmer/innen haben für die Sicherheit der Systeme, Programme und Daten zu sorgen, die sich in ihrem Einflussbereich befinden. Die Teilnehmer/innen sollten im eigenen Interesse Passwörter und Benutzernamen gegenüber Dritten geheim halten.

13.3

Der Dienstleistungserbringer haftet nicht für unsachgemässes Vorgehen oder eine Missachtung der Risiken durch den Teilnehmer/die Teilnehmerin oder Dritte, eine übermässige Beanspruchung, ungeeignete Betriebsmittel des Teilnehmers/der Teilnehmerin oder Dritter, extreme Umgebungseinflüsse, Eingriffe des Teilnehmers/der Teilnehmerin oder Störungen durch Dritte (Viren, Würmer usw.), die trotz der notwendigen aktuellen Sicherheitsvorkehrungen erfolgen. 

13.4

Der Dienstleisungserbringer verwendet Fotos von Veranstaltungen auf seiner eigenen Webseite oder in social medias auf welchen ev. Teilnehmer/innen zu erkennen sind. Sollte dies gegen den Willen einer Person geschehen sein, so kann er/sie den Dienstleistungserbringer beauftragen, seine/ihre Person auf dem Bild zu entfernen. Weitere und eigene Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.

  1. URHEBERRECHT

© sandroprimus.com. Alle Seiten geniessen urheberrechtlichen Schutz. Nachahmungen jeder Art stellen einen Verstoss gegen das Urheberrecht dar und werden strafrechtlich verfolgt und verpflichten zum Schadenersatz.

Die auf der Website veröffentlichten Informationen und Inhalte sind urheberrechtlich geschützt und Eigentum von Sandro Primus oder des jeweiligen Rechteinhabers. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung oder jede andere Form der Verwertung sind nicht gestattet und bedürfen der vorherigen schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers. Sandro Primus und der entsprechende Rechteinhaber behalten sich ausdrücklich alle diesbezüglichen Rechte vor. 

© sandroprimus.com. Aktualisiert 2023